Trends in Beauty and LifeStyle

Beauty Pflege LifeStyle Gesundheit

InvG - Das Investmentgesetz

Print Email

Kapitalanlagefonds werden in der BRD von inländischen und ausländischen Investmentgesellschaften angeboten:

Deutsche Investitionsgesellschaften (Kapitalanlagegesellschaften)

Investmentgesetz (InvG). Zur Initiation des Geschäfts benötigen sie einer Befugnis infolge der zuständigen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), welche auch die Einhaltung der gesetzlichen Instruktionen und der Vertragsbedingungen kontrolliert.

Read more: InvG - Das Investmentgesetz

Angebot und Nachfrage - Quotation

Print Email

Veränderlichkeit

Die Börsennotierungen von Anteilscheinen weisen im Zeitverlauf Schwankungen auf. Das Maß der Schwankungen binnen einer bestimmten Zeitdauer wird als Volatilität bezeichnet. Die Kalkulation der Veränderlichkeit erfolgt unter Zuhilfenahme von historischer Daten nach charakteristischen statistischen Methoden.

Je höher die Volatilität eines Wertpapiers ist, umso stärker schlägt die Quotation nach oben und unten aus.

Read more: Angebot und Nachfrage - Quotation

Verzinsung von Anteilscheinen

Print Email

Sonderkonstruktionen sind z. B. Handelspapieranleihen auf zwei unterschiedliche Aktien (so genannte Two-Asset-Aktienanleihen) oder zusätzlich Knock-in-Aktienobligationen.

Read more: Verzinsung von Anteilscheinen

Investition und Anlage - Risiken

Print Email

Beurteilen Sie bei dem Geschäftsratschluss Ihre ökonomischen Verhältnisse darauf, inwiefern Sie zur Zahlung der Zinsen und bei Bedarf kurzzeitigen Rückzahlung des Kredits auch hernach in der

Read more: Investition und Anlage - Risiken

Stücknotierung-Zertifikat

Print Email

Notation

Zertifikate werden gemäß der Ausgestaltung in Stück oder in V. H. abgefasst. Bei Stücknotierung können lediglich ganze Stücke

Read more: Stücknotierung-Zertifikat

Powered by